201507.12
0
8

Widerrufsbelehrungen in Verbraucherdarlehen

75 % bis 80 % der Widerrufsbelehrungen in Verbraucherdarlehen, die in den Jahren 2002 bis 2010 abgeschlossen wurden sind fehlerhaft. Teilweise finden sich auch unrichtige Widerrufsbelehrungen in Verbraucherdarlehen aus den Jahren 2011 und 2012. Ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft, so sind die Verbraucher bis heute nicht ord- nungsgemäß über ihr gesetzliches Widerrufsrecht informiert. Dies hat zur…

201408.13
0
6

„Die Ausstiegsoption“

Rechtsanwalt Joachim Brückner im Pfälzer Tageblatt vom 13.08.2014 Die Ausstiegsoption „NACHGEHAKT: Formfehler bei Immobiliendarlehen: Kunden können umsteigen Unter Umständen ist es möglich, aus einem laufenden Kreditvertrag für eine Immobilie auszusteigen und in einen mit günstigeren Zin- sen zu wechseln, ohne dem Kreditgeber dafür eine Entschädigung in Form einer Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen (wir berichteten am…

201404.24
0
5

„Banken haben sich ein Bein gestellt“

Am 24. April berichtet das Pfälzer Tageblatt über Wechsel aus laufenden Kreditverträgen und sprach dafür auch mit Rechtsanwalt Joachim Brückner. Banken haben sich ein Bein gestellt „Häuslebauer können Geld sparen: Unter Umständen ist der Wechsel aus einem laufenden Kreditvertrag in einen mit günstigeren Zinsen möglich, ohne dafür dem Kreditgeber einen Abschlag zahlen zu müssen. Eine…